Schaferfest - Ötztaler Bergschaf

Schaferfest - 22.09.2017

Bereits seit vielen Jahrhunderten werden im Ötztal Schafe gehalten. Die Schafe beweiden seit jeher die Bergwelt im Ötztal. Die Tiere weiden bis in eine Höhe von 2.800 – 3.000 Meter. Dadurch haben die Schafe das Erscheinungsbild unserer Heimat – vor allem unserer Almen und hochalpinen Bergwelt – geprägt.

Durch das Abweiden ist gewährleistet, dass die Weideflächen erhalten werden und die Almen nicht durch Niederwurzeln der Sträucher verwildern. Auch die Hangrutschung in den Bergen wird vermindert. Unsere Schafe verbringen die schönste Zeit des Jahres - den Sommer - auf den umliegenden Almen. Im gesamten Ötztal weiden ca. 16.000 Schafe. In der Region Sölden sind das ca. 3.000 Stück. Die Tiere sind meist auf den Almen sich selbst überlassen. Ein altes Sprichwort sagt: “Ein Schaf braucht einen guten Sommer und einen faulen Hirten“. Schafe sind sehr genügsame Tiere. Sie gehen langsam, liegen sehr gerne in der Sonne und fressen nur die besten Kräuter am Berg. Ihr Fleisch ist besonders zart und sehr gesund.

SÖLDEN – HOFER BÖDEN / HOTEL CENTRAL

Seit Jahrzehnten prägen weidende Schafe das Bild der sommerlichen Almlandschaften rund um Sölden. Der Abtrieb der Tiere zur „Schafschoad" und zur Schafausstellung in Sölden sind echte Höhepunkte.